MOTUL: Schmierstoffe der besonderen Art – seit 1853

Nur noch wenige Tage,…

Passend zu unserer Facebook Januar Aktion 2017 möchten wir die Frage beantworten, warum wir uns für Motulöl entscheiden:

Auf dem Markt gibt es vielerlei Öl- und Schmierstoffe. Auch für uns als Tuning- und Performance-Spezialist ist es daher unerlässlich, jene Produkte in unser lagerndes Sortiment aufzunehmen.

Grundsätzlich gibt es zu erwähnen, dass die Motoröle für den KFZ-Bereich in Winter- und Sommeröle unterteilt werden, wobei der Hauptunterschied darin besteht, dass sich das Fließverhalten des Schmierstoffes je nach Temperatur ändert. Dementsprechend ist für die Wahl des idealen Öles auch die durchschnittliche Umgebungstemperatur als Bezugsgröße hinzuzuziehen.

Um dem Endverbraucher die Auswahl zu vereinfachen, wurden sogenannte „Mehrbereichsöle“ entwickelt, die die Viskositätsklassen von den Einbereichsölen (z.B. Winter- oder Sommeröle) überbrücken und daher für den Sommer- als auch Wintereinsatz geeignet sind. Am besten ist es an dieser Stelle, zu überprüfen, welche Viskositätsklassen vom Hersteller empfohlen werden.

z.B.: SAE 0W/ 0 => sehr dünnflüssig / W => Wintereignung

SAE 60 / 60 => sehr dickflüssig / => Sommeröl

SAE 10W40 Mehrbereichsöl:

=> 10 W (Niedrigtemperaturviskosität) => Wintereignung

=> 40 (Hochtemperaturviskonsität) => Sommereignung

Warum aber nun Motul?

Hierzu zunächst ein kleiner Einblick auf die Geschichte:

Motul ist ein Traditionsunternehmen, welches bereits im Jahr 1853 als eine der ersten Ölmarken in den USA eingetragen wurde. Stetige Meilensteine wie bspw. Die Entwicklung des ersten Mehrbereichsöl 1953, 1966 die Entwicklung des ersten teilsynthetischen Motoröls oder 1971 des ersten vollsynthetischen Motoröls bestätigen den Erfolg der Marke. Nicht wegzudenken ist auch die Tatsache, dass Motul als erster Hersteller weltweit für das 6100 Synergie+ 10W40 die Freigabe von VW oder Mercedes erhielt.

Motul bietet für uns ein Komplettsortiment. D.h. wir können schnell und individuell aus 110 Motorenölen auswählen und unserem Kunden das passende Öl anbieten. Motul investiert sehr viel Zeit um innovativ zu sein; so kann sich der Käufer stets sicher sein, ein Öl zu verwenden, das stets auf dem aktuellen Stand der Technik ist. Im Bereich des Motorsports ist Motul als traditioneller Schmierstoffproduzent nicht mehr wegzudenken.

Motul überzeugt und durch seine hundertjährige Erfahrung, seine sehr gute Qualität, ein flächendeckendes Sortiment und durch die innovative Weiterentwicklung.Bei Motul selbst wird persönliche Betreuung groß geschrieben. Unser zuständiger Verkaufsleiter ist immer für Gespräche offen.

Auch erwähnenswert ist Motuls Umweltkonzept „Das grüne Dach“. Nach der Altölverordnung (AltölV) sind Verkäufer in Deutschland dazu verpflichtet, gebrauchtes Motorenöl zurückzunehmen. Mit diesem Konzept bietet Motul ein umfassendes, gesetzeskonformes Abfallentsorgungskonzept, das nebst dessen auch Umweltberatungen oder Schulungen umfasst. Wir selbst haben uns persönlich durch Teilnahme überzeugt. Durch diese gezielten Seminarinhalte im Umwelt- und Entsorgungsbereich bekommt man einen vielschichtigen Einblick in die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Ölversorgung.

Die legendären 300V Motorenöle
Bereits in den 70er-Jahren wurde der Grundstein für die legendäre Motul 300V-Produktserie gelegt. Heute sind diese Motorenöle ein maßgeblicher Garant für die Erfolge im weltweiten Rennsport und sind somit für die gesamte Branche unverzichtbar. Im Jahr 1966 verwendete MOTUL als erstes Schmierstoffunternehmen synthetische Rohstoffe bei der Produktherstellung. Daraus entstand das halbsynthetische Motorenöl Motul Century 2100. Diese innovativen Motorenöle revolutionierten bereits damals die gesamte Rennszene. So wurden bis dahin ganze 300 Rennsiege eingefahren. Im Jahr 1971 war die Sensation dann perfekt: Mit der Weiterentwicklung von Motul Century 2100 kam das erste vollsynthetische Mehrbereichsmotorenöl auf Ester-Basis auf den Markt – mit dem Namen Motul 300V. Den sensationellen Rennsporterfolgen verdankte dieser Meilenstein der Technologie schließlich seinen Namen. So stehen die 300 legendären Siege („Victories“) für Motul „300V“.
Um das revolutionäre Motorenöl entsprechend zu würdigen und die noch nie da gewesene Innovation zu bestätigen, engagierte sich MOTUL kurz entschlossen in der Formel 1 und unterstützte das Team Frank Williams-MOTUL.
Mittlerweile sind die Produkte der 300V Motorsport Line in nicht weniger als acht Viskositätsgraden erhältlich. Damit werden nicht nur die unterschiedlichsten Bedingungen auf der Rennstrecke, sondern auch die spezifischen Anforderungen jedes Motorendesigns perfekt abgedeckt. Mit einer gezielten Auswahl lässt sich die Performance der Motoren im Hinblick auf die Rennsportart, Dauer, Motorenölverdünnung durch unverbrannten Kraftstoff, Betriebstemperaturen bzw. andere spezifische Parameter optimieren.

ESTER Core® Technologie
Seit mehreren Jahrzehnten beherrscht MOTUL in absoluter Perfektion die Ester-Technologie. Eine Technologie, bei der ausgewählte synthetische Hochleistungsbasisöle zusammen mit einem innovativen Additivpaket eine außergewöhnliche Synergie bilden. ESTER Core® ist die neueste technologische Entwicklungsstufe aus dem Hause MOTUL. Die ESTER Core® Technologie wurde exklusiv für die Produkte der 300V Motorsport Line entwickelt und ist der Garant für maximale Performance. Existierende Standards werden weit übertroffen. Die ESTER Core®-TECHNOLOGIE garantiert:

  • Mehr Leistung durch reduzierte innere Reibung

  • Höchste Zuverlässigkeit durch Temperatur- und Öldruckstabilität

  • Besten Schutz durch optimierte Polarität für maximale Ölfilmanhaftung

  • Geringeren Ölverbrauch durch exklusive, synthetische Basisöle niedrigerem Verdampfungsverlust

300V >> MOTUL: Schmierstoffe der besonderen Art – seit 1853

Motul selbst gehört mit seinem Hauptsitz in Paris und weiteren Niederlassungen weltweit zu einem führenden Hersteller im Schmierstoffbereich. Täglich verlassen mehrere hunderttausend Liter das Produktionswerk im französischen Vaires-sur-Marne. Die Bevorratung selbst erfolgt in Logistikzentren der entsprechenden Länder. Stetige Qualitätskontrollen sichern die Premiumqualität. Das individuelle Design, die Sicherheitsvorkehrungen und das „starke Branding“ jeder einzelnen Produktverpackung bieten Schutz vor Manipulation der Herstelleransprüche und sind ein sicherer Weg zum Erfolg – was sich schon lange auf nationalen und internationalen Rennstrecken zeigt. [EML]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s